Flitterwochen

 

Lange ists her seit dem Letzten Beitrag und vieles ist passiert. 🙂

Am 17.September 2016 haben wir geheiratet 🙂

Dazu findet ihr die Fotobooth Fotos in der Galerie. Hier schreibe ich kurz über unsere tollen Flitterwochen. Nur kurz, da wir schon wieder viel zu tun haben. Dankeskarten schreiben etc..

 

Alsoo, bei der Planung der Flitterwochen, stand ein bisschen die Frage im Raum: Schwarzwald oder Österreich. Wir entschieden uns zum glück für Österreich.Voralberg. Wir haben das Hochzeitszimmer im Aktiv und Spa Hotel Alpenrose gebucht. Nach einer guten Fahrt am Mittwoch dem 21.9.16 wurden wir freundliche begrüsst und uns wurde alles gezeigt und erklärt.

hotel img_3563 montafon

Beim hinfahren, entdeckten wir gleich den Herbstmarkt und entschieden uns, nach dem Auspacken, diesen noch zu Besuchen. Bei schönem Wetter schlenderten wir also durch die Markstände. Danach gings dann zum Abendessen. Wie wir schnell merkten, ist es normal im Hotel zu essen. Es gab immer ein 5 Gang Menü. Und jedesmal sehr leckere Sachen. Auch als Vegetarier wurde ich verwöhnt.

Da das Wetter am Donnerstag herrlich war, blauer Himmel und strahlende Sonne, entschieden wir uns zum Wandern. Nachdem wir noch Lunch eingekauft haben, fuhren wir mit der Hochjochbahn bis nach Vorderkapell. Danach mit der Sesselbahn zum Sennigrat. Danach gings in luftiger höhe über Stock und Stein weiter. Zum Teil mussten wir Krackseln aber alles ganz gut geschaft. Die Aussicht war atemberaubend. Danach gings weiter, auf einem Breiten Weg zum Herzsee, in dem es viele kleine Fröschchen hatte. Dann kamen wir noch an einem See vorbei, bei dem es Holzliegen hatte, auf denen wir unser Mittagessen einnahmen. Durch den kalten Skitunnel gings weiter. Anscheinend der Längste der Welt. Jetzt mussten wir nur noch 15 Minuten wieder bis zum Vorderkapell. Auf dem Weg, sahen wir noch ein Murmeltier. Bei der Runterfahrt, stiegen wir in der Mittelstation aus und gingen noch was trinken an der Sonne auf der Terrasse. Schön wars.

Zurück im Hotel erholten wir uns im  Spa-Bereich. Im Hallenbad und im Whirlpool und zum Abschluss mit einem guten Tee. Den Abend verbrachten wir wieder mit einem 5 Gang Menü.

Am Donnerstag gingen wir auch wieder früh los. Wir fuhren mit dem Auto nach Latschau und kauften uns dort oben gleich ein Ticket für den Seilpark, Flyingfox und Rodelbahn.

Nach einer Instruktion im Seilpark gings auf eigene Faust los. Zuerst nur mit den Blauen/leichten Übungen und danach mit den roten/mittleren. Matthias ging noch auf einen schwarzen/schwierigen. Ich hab mich zuerst nicht getraut, da ich fast keine Kaaft rehr hatte. Nach einem Sandwich, dass wir zum Glück dabei hatten und Ovoschoggi fühlte ich mich auch genug stark für eine schwarze. Ich habs geschaft aber ich hab Blut geschwizt und meine Knöchel und mein Knie tat danach weh. Ohne viel zu überlegen (weil ich sonst vieleicht einen rückzieher gemacht hätte) gingen wir danach zum Flyingfox. Es war eine Fahrt in luftiger höhe über den Stausee. Soo cool!!!

Zur stärkung kehrten wir vor der Rodelbahn noch ein. Danach gings lustig mit der Rodelbahn runter nach Golm-Montafon.

Diesen Tag klingten wir auch wieder im Spa aus. Diesmal aber auch im Dampfbad, Kräutersanarium, Whirlpool, Grottendusche etc.

Am Abend gabs natürlich wieder ein 5 Gang Menü und zum Abschluss in der Kaminbar livemusik.

Unsere Flittertage waren dann schon fast vorbei, nach einem kurzen Frühstück, gönnten wir uns noch ein Honig-Milch bad im Spa welchen wir noch gebucht hatten. Total relaxt fuhren wir dann richtung Gontenschwil. Einen kleinen Abstecher gabs noch in Lanquart in den Fashion outlet. Aber danach gings wirklich nach Hause.

Wir haben es sehr genossen. Wir konnten uns aktiv erholen und auch im Spa relaxen. Das Hotel können wir jedem Empfehlen und wir waren sicher nicht das letzte Mal dort.

 

img_3586 img_3595
img_3605 img_3613
img_3621 img_3622
img_3641 img_3652
whirlpool img_3679
img_3685 img_3691
img_3698 img_3706

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.